Welche Handsäge eignet sich für die Baumpflege?

Manchmal ist es ausreichend kleinere anfallende Baumpflegearbeiten mit einer manuellen Handsäge auszuführen. Doch mittlerweile gibt es auf dem Markt eine Vielzahl von Handsägen. Da fällt die Entscheidung für das auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmte Werkzeug nicht leicht. Welche Eigenschaften sollte eine gute Handsäge besitzen und welche Vorteile bietet diese dem Anwender?

Eine Säge für die richtige Baumpflege

Im Baumarkt, Fachhandel und Online findet sich ein breit gefächertes Angebot an Handsägen. So gibt es Varianten mit geradem Sägeblatt und solche, die gebogen sind. Auch die Wahl des Griffes ist entscheidend.

Die Handsäge soll schließlich „griffig“ sein und ergonomisch in der Hand liegen, damit die Arbeit leichter vonstattengehen kann.

So gibt es Griffe aus Kunststoff oder aber aus Holz. Hier ist die eigene Vorliebe entscheidend. Auch der Schliff der Säge sollte bei der Wahl beachtet werden. Es sind im Handel Handsägen mit einem Dreikantschliff und mit einer unterschiedlich feinen Verzahnung erhältlich. Auch bietet die Handsäge eine günstige Alternative zu Kettensägen. Doch diese sind bereits in der Anschaffung teurer als eine Handsäge und nicht für jeden Bedarf geeignet. Grundsätzlich werden neben der vorgenannten Eigenschaften vier verschiedene Arten unterschieden.

Arten von Handsägen:

Der Unterschied bei der Wahl

Die Astsäge ist genau dort einsetzbar, wo es eng wird und eignet sich für höher gelegene Astbereiche. Die Bügelsäge gilt unter der Arbeit mit einer Handsäge als die beliebteste Wahl. Diese Säge ist der Allrounder unter den Sägewerkzeugen und überzeugt durch ein schnelles sowie effektives Arbeiten. Der Fuchsschwanz hingegen bietet seinem Anwender die Möglichkeit dünne und auch dickere Äste in kürzester Zeit abzusägen. Leider hat der Fuchsschwanz häufig das Problem, dass sich das Sägeblatt während des Einsatzes leicht verschiebt. Für Anwender, welche auf höherwertiges Werkzeug wert legen, ist die Japansäge sicherlich die richtige Wahl. Sie überzeugt durch eine leichte und griffige Handhabung. Und das überzeugende Argument für Japansägen ist sicherlich die Schärfe. Der Einsatz dieser Säge ist aus nahezu jeder Position möglich. Auch über Kopf lässt sie sich leicht bedienen. Im Bereich der Baumpflege, insbesondere im Astbereich eignet sich die Japansäge hervorragend. Einziges Manko ist, dass sie für dickes Holz leider nicht so sehr geeignet ist.

Fazit zur Wahl einer Säge

Wie so oft kommt es auch bei der Wahl der richtigen Handsäge auf den individuellen Bedarf und das Einsatzgebiet an. Wenn eine Bügelsäge in das heimische Handwerkszeug mit aufgenommen wird, ist man für jeden Fall gerüstet.